Anschlusstechnik

Solarmodule enthalten in der Regel zwei Anschlusskabel mit verpolungssicheren und wasserdichten Systemsteckern. Sie erleichtern die Verschaltung der  Module untereinander. Die Anforderungen an die Verkabelung sind bei PV-Modulen für die Sicherheitsbestimmungen für Gleichstromleitungen deutlich höher als bei Wechselstromleitungen.

Die Leitungsführung hängt vom Fassadensystem ab. Bei hinterlüfteten Fassaden werden  Anschlüsse und  Kabel im Luftzwischenraum geführt. Dagegen werden bei Pfosten-Riegel-Fassaden die Kabel oftmals durch die Profile der Fassade geführt.